Immuntherapie

Boehringer kooperiert mit Yale

Veröffentlicht:

INGELHEIM / NEW HAVEN. Boehringer Ingelheim hat eine Forschungsallianz mit der Univerität Yale geschlossen. Ziel der Kooperation sei die Suche nach neuen medikamentösen Ansatzpunkten ("Targets") zur Modulation des Immunsystems, teilte Boehringer am Dienstag mit.

Laut Vereinbarung wollen Forscher der US-Uni sowie des rheinhessischen Familienunternehmens gemeinsam neue Wirkstoffkandidaten zur Immuntherapie von Krebs-, Autoimmun- und Atemwegserkrankungen finden.

Boehringer wird die Frühfinanzierung für eine ausgewählte Anzahl Projekte übernehmen und erhält die Option, für sämtliche dieser Programme exklusive Entwicklungs- und Vermarktungsrechte zu erwerben. (cw)

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Alena Buyx, Vorsitzende Deutscher Ethikrat

COVID-19-Impfungen

Ethikrat: Ärzte sollten Impfreihenfolge weiter einhalten