Medizintechnik

Erster 3D-Druck für Implantate im Klinikumfeld

Veröffentlicht:

UDINE/ITALIEN. Der italienische Implantatehersteller LimaCorporate und das US-amerikanische Hospital for Special Surgery haben die Gründung der ersten 3D-Druck-Anlage für die additive Implantatfertigung im Krankenhaus bekannt gegeben.

„Die Zusammenarbeit zwischen Spitzenchirurgen und Top-Ingenieuren kann Innovationen vorantreiben und den Zugang für Patienten in den USA erleichtern“, sagte Luigi Ferrari, CEO von LimaCorporate.

Die Anlage wird auf dem Hauptcampus des Hospital for Special Surgery an New Yorks Upper East Side eingerichtet. Sie soll 2020 den Regelbetrieb aufnehmen und zunächst zur regionalen Versorgung, später aber auch USA-weit eingesetzt werden. (eb)

Mehr zum Thema

Positionspapier zur Vorsorge

Plädoyer für „Herz-Check 50“

Weiterbildung

KBV: Mehr Flexibilität bei Ultraschall-Kursen

Ballistokardiografie im All

Mit dem smarten T-Shirt auf extraterrestrischer Mission

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Eher unbegründete Ängste und Unsicherheiten sollten nicht dazu führen, dass notwendige Impfungen bei Kindernoder Erwachsenen unterlassen werden.

© Mareen Fischinger / Westend61 / picture alliance

Kollegenratschlag

So impfen Ärzte bei Dermatosen richtig

Lange wurden Jugendliche nur als Zielgruppe für Corona-Impfungen wahrgenommen, nicht aber als Pandemieopfer. Das sorgt jetzt für volle Wartezimmer bei Therapeuten.

© Frank Hoermann / SvenSimon / picture alliance

Zi-Trendreport

Corona wirkt weiter auf Fallzahlen

Bei der Knie-Totalendoprothese gibt es einiges zu beachten, mahnt ein Orthopäde.

© peterschreiber.media / stock.adobe.com

Appell des BVOU

Mehr Zurückhaltung bei der Indikation zu Knieendoprothesen!