Medizintechnik

Erster 3D-Druck für Implantate im Klinikumfeld

Veröffentlicht: 10.01.2019, 12:35 Uhr

UDINE/ITALIEN. Der italienische Implantatehersteller LimaCorporate und das US-amerikanische Hospital for Special Surgery haben die Gründung der ersten 3D-Druck-Anlage für die additive Implantatfertigung im Krankenhaus bekannt gegeben.

„Die Zusammenarbeit zwischen Spitzenchirurgen und Top-Ingenieuren kann Innovationen vorantreiben und den Zugang für Patienten in den USA erleichtern“, sagte Luigi Ferrari, CEO von LimaCorporate.

Die Anlage wird auf dem Hauptcampus des Hospital for Special Surgery an New Yorks Upper East Side eingerichtet. Sie soll 2020 den Regelbetrieb aufnehmen und zunächst zur regionalen Versorgung, später aber auch USA-weit eingesetzt werden. (eb)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Was Lachgas mit dem Körper macht

Partydroge

Was Lachgas mit dem Körper macht

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden