Geld und Vermögen

Ex-Finanzbeamter wollte Finanzamt betrügen

Veröffentlicht:

MÜHLHAUSEN (dpa). Mit in Malaysia gefälschten Lohnsteuerkarten wollte ein ehemaliger Finanzbeamter bundesweit den Fiskus betrügen. Der Mann reichte in diesem Frühjahr mehr als 60 Einkommensteuererklärungen ein, teilte die Staatsanwaltschaft Mühlhausen mit. Dabei habe er Steuererstattungen in Höhe von insgesamt 120 000 Euro gefordert. Eine Mitarbeiterin des Finanzamtes Mühlhausen in Thüringen bemerkte den Betrug. Der Mann kommt jetzt wegen Urkundenfälschung sowie versuchter und vollendeter Steuerhinterziehung vor Gericht.

Mehr zum Thema

Geldanlage

Indexfonds: Immer günstig, aber nicht immer gut

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Booster-Impfung für Kinder ab 12 Jahren

© erika8213 / stock.adobe.com

Daten aus Israel

COVID-Impfschutz schwindet in jedem Alter