Anlage-Tipps

Genzyme baut Krebswaffenarsenal aus

Veröffentlicht:

Der US-Pharmakonzern Genzyme hat von der Bayer AG die Rechte an drei Krebspräparaten erworben, will das Leukämie-Medikament Campath® auch zur Behandlung von MS zulassen. Bis 2019 muss Genzyme dafür is zu 1,4 Milliarden s an Bayer zahlen. Der US-Konzern will durch den Deal den Umsatz seiner Tumormedikamente 2009 um 58 Prozent auf 185 Millionen US-Dollar teigern. Die meisten Analysten raten zum Kauf der Genzyme-Aktie.

Toxische Gefahren bei Goldman Sachs

Trotz der Finanzkrise hat die US-Investmentbank Goldman Sachs im ersten Quartal 2009 überraschend einen Gewinn von fast 1,3 Milliarden s eingefahren. Im Vorquartal hatte Goldman noch den ersten Verlust seit dem Börsengang vor zehn Jahren ausgewiesen. Viele Analysten fürchten, dass noch hohe Risiken in der Bilanz schlummern. Denn durch Änderungen in den Bilanzregeln müssen Banken toxische Kredite nicht zum Marktwert verbuchen.

Mehr zum Thema

Börse

Globale Krisen sind gute Zeiten für Schnäppchenjäger

Anlagetipp

Hobbygärtner und Heimwerker lassen die Kurse sprießen

Gute Zeiten für Immobilienbesitzer

Wohnimmobilien: Es ist an der Zeit, Kasse zu machen

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Das alte Muster 1 wird in die Einzelteile zerlegt und digitalisiert. Heraus kommt ein Stylesheet, das ganz ähnlich aussieht – aber mit Barcode.

© mpix-foto / stock.adobe.com

Praxis-EDV

So funktioniert die eAU auch ohne TI