Geld und Vermögen

Gesundheitswesen der Schwellenländer im Blick

Veröffentlicht:

KÖLN (eb). Ein starkes Wachstum im Gesundheitswesen der Schwellenländer erwartet das Fondsmanagement des Oppenheim-Gesundheitswertefonds Pharma/ wHealth. Daher steige die Gewichtung der Schwellenländer im Fonds nach Unternehmensangaben auf rund 18 Prozent. Ziel sei es, ein diversifiziertes Portfolio aus Firmen aufzubauen, welche überwiegend oder ausschließlich in Schwellenländern tätig sind.

Mehr zum Thema

Geldanlage

Indexfonds: Immer günstig, aber nicht immer gut

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Eher unbegründete Ängste und Unsicherheiten sollten nicht dazu führen, dass notwendige Impfungen bei Kindernoder Erwachsenen unterlassen werden.

© Mareen Fischinger / Westend61 / picture alliance

Kollegenratschlag

So impfen Ärzte bei Dermatosen richtig

Bei der Knie-Totalendoprothese gibt es einiges zu beachten, mahnt ein Orthopäde.

© peterschreiber.media / stock.adobe.com

Appell des BVOU

Mehr Zurückhaltung bei der Indikation zu Knieendoprothesen!