Anerkennung von Berufsabschlüssen

Gröhe zieht positive Bilanz bei Heilberufen

Veröffentlicht:

BERLIN. In puncto Anerkennung von im Ausland erworbenen Heilberufeabschlüssen stammten im vergangenen Jahr die meisten Anträge von Ärzten oder Gesundheits- und Krankenpflegern. Das sagte Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe am Mittwoch bei der Vorstellung des Berichts über die Regelungen zu den Anerkennungsverfahren in Heilberufen des Bundes, der nun dem Bundestag zugeleitet wird.

Im Ergebnis sind nach Ministeriumsangaben aus Sicht der Bundesregierung derzeit keine weiteren gesetzlichen Maßnahmen erforderlich. Eine weitergehende Zusammenarbeit, Bündelung von Kompetenzen und Vereinheitlichung im Gesetzesvollzug durch die Länder sei jedoch anzustreben, heißt es. (maw)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Olaf Scholz ist von der Entscheidung Bayerns, die 2G-Plus-Regel in der Gastronomie nicht umzusetzen, etwas angefressen.

© dpa

Update

Bund-Länder-Beschluss

Lauterbach muss jetzt nationale Teststrategie überarbeiten