Buchtipp

Guter Einstieg in die Personalführung

Veröffentlicht:

Ohne Angestellte lässt sich keine Praxis betreiben. Für Niedergelassene heißt das, dass sie ihre Pflichten und Rechte als Arbeitgeber kennen sollten.

Eine Zusammenstellung der wichtigsten Punkte bietet das Buch "Der niedergelassene Arzt als Arbeitgeber", das im Deutschen Ärzte-Verlag erschienen ist. Auf knapp 120 Seiten können Praxischefs hier zum Beispiel nachlesen, was sie bei Bewerbungsgesprächen beachten sollten, wie Arbeitsverträge mit Ehegatten auszusehen haben, damit sie vom Fiskus nicht beanstandet werden, welche Leistungen in der Praxis an Mitarbeiter delegiert werden dürfen und welche auf keinen Fall, oder unter welchen Voraussetzungen Arbeitsverhältnisse befristet werden können. Eingestreut sind immer wieder kurze Praxistipps, in denen etwa die Bestimmungen des Manteltarifvertrags für Medizinische Fachangestellte in Erinnerung gerufen oder Hinweise für das richtige Vorgehen gegeben werden.

Der Seitenumfang des Buches bedingt, dass die Darstellungen zum Arbeitsrecht in der Praxis teils nur sehr knapp ausfallen. Um einen ersten Überblick zu bekommen, ist das Werk aber optimal.

Kleinke, S. / Eickmann, T.: Der niedergelassene Arzt als Arbeitgeber; Deutscher Ärzte-Verlag 2009, 127 S., 34,95 Euro, ISBN 978-3-7691-3318-9

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Tendenz weiter nach oben: Mit bis zu 400.000 Infektionen durch Omikron pro Tag rechnen Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach und RKI-Präsident Lothar Wieler (l.).

© Wolfgang Kumm / dpa

Neue Testverordnung

PCR-Tests: Details zur Priorisierung kommen nächste Woche

Für Frauen gelten andere Impfregeln als für Männer, etwa beim Schutz gegen sexuell übertragbare Krankheiten. (Symbolbild mit Fotomodellen)

© Djomas / stock.adobe.com

Neue STIKO-Empfehlungen

Welchen Impfschutz junge Frauen brauchen

Erst lokale Modellprojekte zur Grippeimpfung, jetzt bundesweit mit COVID-Vakzinen am Start: Die Apotheker haben erfolgreich einen Fuß in die ambulante Versorgung gesetzt.

© David Inderlied/picture alliance

Impfkampagne

Apotheker ready für die Corona-Impfung to go