gematik

Heiße Phase für die Gesundheitskarte

Veröffentlicht: 24.05.2013, 13:53 Uhr

BERLIN. In den nächsten Wochen möchte die gematik bei der Industrie konkrete Angebote für den Feldtest der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) einholen. Im Vorfeld weist die Organisation noch einmal auf einige erzielte Meilensteine hin.

So wurde für den Versichertenstammdaten-Abgleich neben der Online-Anbindung des Praxissystems auch ein Stand-alone-Szenario entwickelt, das einen Datenabgleich ohne Verbindung zur Praxis-IT erlaubt.

Der einmal im Quartal erforderliche Datenabgleich soll in den meisten Fällen maximal 13 Sekunden dauern. 30 Sekunden ist die absolute Obergrenze.

Da es derzeit noch keine eGK-Anwendungen gibt, die eine Patienten-PIN erfordern, wird das PIN-Verfahren in der Testphase nicht mit evaluiert. (gvg)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Parkhausdeck flugs zur Corona-Praxis umfunktioniert

Kreativität in Zeiten der SARS-CoV-2-Pandemie

Parkhausdeck flugs zur Corona-Praxis umfunktioniert

Was wir jetzt zu COVID-19 erforschen müssen

„CoronaUpdate“-Podcast

Was wir jetzt zu COVID-19 erforschen müssen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden