Nordhessen

Helios kauft insolventes MVZ

USLAR (maw). Das sich im Insolvenzverfahren befindende Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Uslar ist gerettet. Wie der Insolvenzverwalter Steffen Koch der Kanzlei hww wienberg wilhelm mitteilt, geht das Haus samt seiner 21 Mitarbeiter an die Helios Kliniken.

Veröffentlicht:

"Der Verkauf sichert dem MVZ eine dauerhafte Zukunft unter dem Dach eines gut aufgestellten Investors", betonte Koch. Helios wolle sich, so Koch, ein MVZ-Standbein in Nordhessen sichern. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Betreiber des MVZ ist das Gesundheitszentrum Solling Oberweser, das Mitte März Insolvenz angemeldet hatte. Zu der Gruppe gehört auch das Krankenhaus Uslar.

Das MVZ, mit Arztpraxen für Orthopädie, Urologie, Neurologie und Psychiatrie, ist laut Koch ein wichtiger Bestandteil der ärztlichen Versorgung in Uslar und der Region.

Mehr zum Thema

Urteil

Wo Dr. draufsteht, muss auch Dr. drin sein

Gesellschaftsrecht

eGBR: Neue Option für ärztliche Kooperationen?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Positive Effekte von Low-Carb-Diäten: Weniger Gewicht, Blutdruck und LDL-Spiegel sinken.  Ivan / stock.adobe.com

DGIM 2021

Wie sinnvoll ist Low-Carb wirklich?