Statistisches Bundesamt:

Inflation bleibt niedrig

WIESBADEN (dpa). Die Inflationsrate in Deutschland ist im Juli auf dem niedrigsten Stand seit Ende 2010 geblieben.

Veröffentlicht: 10.08.2012, 13:33 Uhr

Das Preisniveau sei wie schon im Juni um 1,7 Prozent zum entsprechenden Vorjahresmonat angestiegen, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit.

Im Monatsvergleich erhöhten sich die Verbraucherpreise um 0,4 Prozent. Die Statistiker bestätigten damit vorläufige Zahlen vom 27. Juli.

Energie verteuerte sich demnach im Juli um 4,4 Prozent zum Vorjahresmonat, Nahrungsmittel waren um 3,0 Prozent teurer.

Mehr zum Thema

Platow-Empfehlung

Nemetschek überzeugt weiterhin

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Trump: USA steigen aus der WHO aus

Mitten in der Corona-Krise

Trump: USA steigen aus der WHO aus

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden