PLATOW-Empfehlung

Isra-Zukäufe bieten auch Anlegern neue Chancen

Veröffentlicht:

"Wir wollen unsere Margen immer verbessern", so Isra Vision-Vorstandschef Enis Ersü bei der Präsentation der Q1-Zahlen des laufenden Geschäftsjahres (per 30.9.). In den ersten drei Monaten erzielte das Bildverarbeitungsunternehmen immerhin eine EBT-Rendite von 16% und liegt damit auf Vorjahreskurs.

"Mindestens stabil" sollen sich die Margen denn auch im laufenden Fiskaljahr entwickeln, während für die Erlöse ein zweistelliges organisches Wachstum eingeplant ist. Dass Ersü daneben Zukäufe plant, betont er schon länger.

In den kommenden Wochen will der CEO jetzt zwei Akquisitionen bekanntgeben. Mit weiteren Zukäufen soll der Umsatz bis 2014/15 dann auf 150 Mio. Euro steigen. Zudem planen die Darmstädter in den nächsten zwölf Monaten die Expansion nach Indonesien.

Wegen der starken Nachfrage aus der Autoindustrie bleibt der Bereich Automotive zumindest in diesem Jahr der Wachstumstreiber.

Anleger kaufen das mit einem 12/13er-KG V von 8 günstige Papier bis 20 Euro. Den Stopp sollten sie auf 15,80 Euro legen.

Mehr zum Thema

Jahresbericht

Mehr Rente für Ärzte in Westfalen-Lippe

Platow Empfehlung

Fortec zeigt sich stark positioniert

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
„Zeitnahe ärztliche Behandlung“ in Gefahr? Der Streit um das geplante Aus der Neupatientenregelung für Praxen dauert an.

© ArtmannWitte / stock.adobe.com

TSVG-Neupatientenregelung

KBV ruft Arztpraxen auf: Protestbrief gegen Sparpläne unterzeichnen