Tipp

Kritischer Blick für falsche Fünfziger

Veröffentlicht:

Auch Arztpraxen sind nicht vor Falschgeld gefeit - etwa beim Einzug der Praxisgebühr. Wie der Bundesverband Deutscher Banken hinweist, stellt der 50-Euro-Schein die häufigste Blüte dar. Etwa jede zweite Banknotenfälschung ist ein Fünfziger. Es folgen Zwanziger mit einem Anteil von 20 Prozent.

Statistisch gesehen, kommt auf je etwa 20 000 echte Banknoten nur eine Fälschung. Um nicht Opfer einer Fälschung zu werden, sollten die Arzthelferinnen am Praxistresen einen kritischen Blick auf das entgegen genommene Geld werfen.

Wer die Kosten für im Handel erhältliche Geldprüfer nicht investieren will, sollte die Helferinnen mit den Sicherheitsmerkmalen der Euro-Scheine vertraut machen. Dazu gehören beispielsweise Wasserzeichen, Sicherheitsfaden und Durchsichtsregister. Bei Zweifeln ist sicher auch die Hausbank bei der Vermittlung der Kenntnisse behilflich.

Mehr zum Thema

Geldanlage

Indexfonds: Immer günstig, aber nicht immer gut

Platow-Empfehlung

Gea landet Coup in den USA

Konjunkturprognose

Große Erholung kommt erst nächstes Jahr

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Thoraxchirurg Dr. Günther Matheis.

© Porträt: Engelmohr | Hirn: gran

„ÄrzteTag“-Podcast

„Dann geht die Freiberuflichkeit von uns Ärzten flöten!“

Illustration vom Auslöser der Legionärskrankheit, Bakterien der Gattung Legionella, in den Alveolen.

© Dr_Microbe / Getty Images / iStock

RKI-Bericht

Auffälliger Trend bei Legionärskrankheit

Impetigo bei einem fünf Jahre alten Kind.

© FotoHelin / stock.adobe.com

practica 2021

Bei Impetigo contagiosa ist Abstrich meist überflüssig