Diagnostik

Leipziger St. Georg-Klinikum bietet ambulante CT

Die KV Sachsen hat dem Leipziger Klinikum St. Georg grünes Licht gegeben, nuklearmedizinische Untersuchungen ambulant zu erbringen.

Veröffentlicht:

Leipzig. Am Leipziger Klinikum St. Georg können ab sofort nuklearmedizinische Untersuchungen ambulant durchgeführt werden. Dies sei durch eine Zulassung der KV Sachsen möglich, teilte das kommunale Krankenhaus am Freitag in Leipzig mit.

Das neue ambulante Angebot umfasse ein umfangreiches Spektrum an SPECT/CT-Untersuchungen und Szintigraphien wie zum Beispiel der Schilddrüse, des Skeletts, der Nieren, des Herzens, der Lunge sowie Herzszintigraphien zur Parkinsondiagnostik und Wächterlymphknotendiagnostik.

Darüber hinaus biete die neue Ambulanz PET/CT-Untersuchungen bei spezifischen onkologischen Fragestellungen wie etwa bei Lungentumoren, HNO-Tumoren oder Lymphomen. Die Patienten benötigten für die ambulanten Untersuchungen an der Klinik einen Überweisungsschein. (sve)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Innovationsforum für privatärztliche Medizin

Tag der Privatmedizin 2023

Innovationsforum für privatärztliche Medizin

Kooperation | In Kooperation mit: Tag der Privatmedizin
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Welche Erkrankung steckt dahinter?

Baby schreit, atmet schwer und wird schnell schwächer

Lesetipps
Eine wichtige Aktualisierung ist, dass molekulare Testungen jetzt bei allen Typen des nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms und auch bei frühen Stadien vorgesehen sind.

© windcatcher / Getty Images / iStock

S3-Leitlinie

Lungenkrebs: Neue „Living Guideline“ soll mit Fortschritt mithalten

Kooperation | In Kooperation mit: Deutsche Krebsgesellschaft und Stiftung Deutsche Krebshilfe
Verzweifelte Frau grübelt über Rechnungen.

© Gina Sanders / stock.adobe.com

36. Deutscher Krebskongress

Erst Krebsdiagnose, dann arm? Finanzrisiko Tumorerkrankung

Kooperation | In Kooperation mit: Deutsche Krebsgesellschaft und Stiftung Deutsche Krebshilfe
Der 35. Deutsche Krebskongress findet von 13. bis 16. November 2022 in Berlin statt.

Themenseite

Deutscher Krebskongress: Die aktuellen Beiträge im Überblick