Klinik-Management

Linearbeschleuniger für Frankfurter Klinik

Veröffentlicht: 25.06.2009, 05:00 Uhr

FRANKFURT/MAIN(ine). Einen zweiten Linearbeschleuniger samt integriertem Computertomografen gibt am Radiologischen Institut des Markus-Krankenhauses in Frankfurt/Main.

Der onkologische Schwerpunkt der Frankfurter Diakonie Kliniken gGmbH, einem Zusammenschluss dreier Häuser, soll damit weiter ausgebaut werden, heißt es in einer Mitteilung des Markus-Krankenhauses. Das neue Gerät sei zudem eine Antwort auf die steigenden Patientenzahlen. Mit dem Beschleuniger können Patienten mit bös- und gutartigen Tumoren punktgenau bestrahlt werden.

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Thromboseprophylaxe und COVID-19

„ÄrzteTage extra“-Podcast

Thromboseprophylaxe und COVID-19

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Leo Pharma GmbH, Neu-Isenburg
Aktuelle GTH-Empfehlung zur Thromboseprophylaxe bei COVID-19

CAT-Algorithmus

Aktuelle GTH-Empfehlung zur Thromboseprophylaxe bei COVID-19

Anzeige
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
DSGVO und Corona schlagen vierstellig zu Buche

Mehrkosten für Praxen

DSGVO und Corona schlagen vierstellig zu Buche

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden