Gehalt

Marburger Bund einigt sich mit Helios auf Konzerntarif

Veröffentlicht: 16.09.2013, 10:27 Uhr

BERLIN. 2,6 Prozent mehr Geld erhalten die Ärzte in den 36 Helios-Akutkliniken rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres. Eine zweite Gehaltserhöhung, ebenfalls um 2,6 Prozent, ist zum 1. Januar 2014 vereinbart.

Im gleichen Umfang und zu den gleichen Zeiten sollen sich die Stundenentgelte der Ärzte für Bereitschaftsdienste und Überstunden erhöhen. Das teilte die Ärztegewerkschaft Marburger Bund am Freitag mit.

Dies seien die Eckpunkte einer Tarifeinigung für die rund 4000 Ärzte im Helios-Konzerntarifvertrag, auf die sich eine Verhandlungskommission von MB und der Helios Kliniken GmbH in der fünften Verhandlungsrunde geeinigt hätten. Die Tarifgremien müssen dem noch zustimmen.

Die Vertragspartner einigten sich zudem darauf, die für Ärzte in kommunalen Kliniken geltende Urlaubsregelung zu übernehmen. Helios-Ärzte haben von 2014 an ab dem 7. Jahr ärztlicher Tätigkeit 30 Tage Jahresurlaub, Ärzte mit weniger Berufserfahrung 29 Tage. (eb)

Mehr zum Thema

Folgen der Corona-Pandemie

Gesundheitsökonom rechnet mit neuen Kostensenkungsgesetzen

Umfrage

Deutsche sehen Krankenhausreform skeptisch

Einmalzahlung

Corona-Bonus auch für Pflegekräfte in Kliniken

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bevölkerung unter der Lupe: Den höchsten Anteil an Herzerkranken gibt es weiterhin in den neuen Bundesländern.

Ischämische Herzerkrankung

Wo es besonders viele Herzkranke gibt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden