Expansion

Median Kliniken beteiligen sich an Atos-Häusern

Veröffentlicht:

BERLIN/MÜNCHEN/HEIDELBERG. Der private Krankenhausbetreiber Median Kliniken setzt seinen Expansionskurs fort und wird sich künftig in Süddeutschland verstärkt engagieren.

Wie Median mitteilt, hat sich das Unternehmen in abschließenden Verhandlungen mit dem Hauptgesellschafter der Atos Kliniken, Professor Peter Habermeyer, auf eine mehrheitliche Beteiligung an den Atos-Häusern in München und Heidelberg geeinigt.

Spezialisiert seien die beiden Kliniken, zu deren Klientel insbesondere Privatpatienten und Selbstzahler gehörten, auf orthopädische Eingriffe mit dem Schwerpunkt Schulter/Ellenbogen, Hüfte, Knie und Wirbelsäule sowie auf die Behandlung nach Skiverletzungen. (maw)

Mehr zum Thema

Schwarz-grüne Koalition

Laumann bleibt Gesundheitsminister in NRW

Senatsentscheidung

Acht Millionen Euro für Hamburgs Kliniken

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Kinderarzt untersucht ein Kind mittels Ultraschall. Die Pädiater warnen vor Leistungskürzungen, sollte die mit dem TSVG eingeführte Zusatzvergütung für mehr Termine wieder gestrichen werden.

© Christin Klose/dpa-tmn/picture alliance

Sanierung der Kassenfinanzen

Ärzte warnen vor Rücknahme der Neupatienten-Regelung im TSVG