Gesundheitsaktien

Noch kein Trump-Effekt in Sicht

Veröffentlicht: 24.11.2016, 08:31 Uhr

BERLIN. Nach der Wahl des US-Unternehmers Donald Trump zum Präsidenten der Vereinigten Staaten hat der Gesundheitsmarkt unentschlossen reagiert. Nach einer kurzen Aufwärtsbewegung, hätten die Aktienkurse in dem Sektor bereits wieder nachgegeben und ständen auf Vorwahlniveau, berichtete der Analyst der apobank Kai Brüning am Mittwoch in Berlin.

Grund sei das Schweigen des neuen Präsidenten zur Zukunft des amerikanischen Gesundheitswesens. "Wir wissen nichts", sagte Brüning. Weder der künftige amerikanische Gesundheitsminister noch die Höhe seines Budgets seien bekannt.

Aus Analystensicht gelte der Markt als unterbewertet. Die Gesundheitsausgaben wüchsen schneller als das US-Bruttoinlandsprodukt. (af)

Mehr zum Thema

Baden-Württemberg

Corona-Quarantäne? In der Telepraxis nur Nebensache!

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden