Corona-Impfung auf dem Wochenmarkt

Obst, Gemüse, Spritze

Im niedersächsischen Bramsche impften Ärzte an einem Stand auf dem Wochenmarkt – ohne Termin und mit mRNA-Vakzine. Das Interesse an der Aktion war groß.

Veröffentlicht:
Gemüse einkaufen und sich gegen Corona impfen lassen: So einfach ging es kürzlich auf einem Wochenmarkt im Landkreis Osnabrück. (Symbolbild mit Fotomodellen)

Gemüse einkaufen und sich gegen Corona impfen lassen: So einfach ging es kürzlich auf einem Wochenmarkt im Landkreis Osnabrück. (Symbolbild mit Fotomodellen)

© Zoran Zeremski / stock.adobe.com

Osnabrück/Hannover. Zwischen Gemüsestand und Blumenhändler: Auf dem Wochenmarkt in Bramsche (Landkreis Osnabrück) sind am Freitag Bürger gegen COVID-19 geimpft worden. An einem Impfstand konnten sich Menschen ab zwölf Jahren ohne Voranmeldung die Vakzine von BioNTech spritzen lassen. Wie ein Sprecher des Landkreises Osnabrück mitteilte, herrschte reges Interesse an der ungewöhnlichen Impfaktion.

Der Landkreis hatte sich nach eigenen Angaben zu diesem Schritt entschieden, weil die Wartelisten der Impfzentren in der Region bereits abgearbeitet worden seien. „Wir versuchen dahin zu gehen, wo möglichst viele Menschen sind“, so der Sprecher. Auch in der Nähe eines Supermarktes und an einem Gymnasium seien solche Impfaktionen vorgesehen. Es hätten sowohl Erst- als auch Zweitimpfungen stattgefunden. (dpa)

Mehr zum Thema

Corona-Impfstoff

BioNTech jetzt auch als Fertiglösung

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Einwilligungserklärungen zur Schutzimpfung gegen COVID-19 liegen auf einem Tisch

© Christian Charisius/dpa

Update

COVID-19-Pandemie

Lauterbach will schnelle Corona-Impfpflicht – Ärzte sind uneins

Wer soll die Kosten für die Digitalisierung der Arztpraxen tragen? DAK-Chef Storm sieht die Finanzierung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

© Thomas Weißenfels / stock.adobe.com

Digitalisierungsreport

DAK-Chef fordert Praxis-Digitalisierung auf Staatskosten