PKV-Unternehmen

Ottonova reagiert auf Kundennachfrage

Der digitale Krankenversicherer Ottonova hat seine Vollversicherungstarife überarbeitet.

Veröffentlicht: 14.08.2019, 12:26 Uhr

KÖLN. Der digitale Krankenversicherer Ottonova hat seine Vollversicherungstarife überarbeitet. Das junge Unternehmen hat in seinen First Class Tarif einen Vorsorgebonus integriert: Kunden können innerhalb von drei Jahren bis zu 360 Euro für präventive oder kurative Gesundheitsleistungen erhalten. Erstattet werden etwa Ausgaben für Gesundheits-Apps oder -programme.

Der Versicherer reagiert damit nach eigenen Angaben auf die Nachfrage der Kunden nach einem solchem Angebot. First Class-Kunden können für Krankenhausaufenthalte auch die Unterbringung im Zweibettzimmer wählen, statt nur im Einbettzimmer.

Der Versicherer hat sich zudem vom Primärarztsystem verabschiedet, Kunden können jetzt ohne Überweisung durch den Hausarzt oder Vermittlung von Ottonova direkt zum Facharzt gehen. Ein Grund ist, dass sich die meisten Kunden vor einem Arztbesuch ohnehin bei dem Digitalversicherer melden. Das Unternehmen vertreibt nur noch die neuen Tarife, die alten sind geschlossen. (iss)

Mehr zum Thema

Hallesche4U

Versicherer baut digitales Angebot aus

Nutzenbewertung für Apps

Gesundheitsminister kündigt neue Verordnung an

Behandlungsfehler

Kein direkter Anspruch gegen Hebamme

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Mehr Spermien dank Fischöl?

Urologie

Mehr Spermien dank Fischöl?

Sturmlauf gegen Notfall-Reformpläne

Deutsche Krankenhausgesellschaft

Sturmlauf gegen Notfall-Reformpläne

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden