Regierung erwartet moderate Konjunktur

BERLIN (dpa). Die Bundesregierung geht im laufenden Jahr weiterhin von einer moderaten Entwicklung des Wirtschaftswachstums aus. Die teilte das Finanzministerium am Freitag in seinem Monatsbericht mit.

Veröffentlicht:

Allerdings erschwerten die Unsicherheiten der Schuldenkrise im Euroraum "eine verlässliche Einschätzung der konjunkturellen Grunddynamik in der deutschen Volkswirtschaft".

Die Erwartungen von Bundesregierung und Experten liegt bei einem Prozent Wachstum.Nach vorläufigen Erkenntnissen dürfte die Zunahme des Bruttoinlandsprodukts (BIP) im zweiten Quartal etwas niedriger ausgefallen sein als im vorangegangenen Vierteljahr.

Darauf deute insbesondere die Industrieproduktion hin, die sich nach einer Erholung zum Ende des ersten Quartals im Durchschnitt der Monate April und Mai abgeschwächt habe, erläuterte das Ministerium.

Mehr zum Thema

Inkretinmimetika

GLP-1: Wie aus dem kleinen Hormon ein Rockstar wird

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Kinetose

Mango, Musik, Medikamente – was gegen Reisekrankheit hilft

Interview

Gerlach: „Es gibt keinen allgemeinen Ärztemangel und keine generelle Überalterung“

Lesetipps
Die Ursache der Appendizitis des jungen Mannes war offenbar eine Aktinomykose, ausgelöst durch Actinomyces israelii, ein gram-positives anaerobes Bakterium, das als Kommensale in der Mundhöhle und auch im Gastrointestinaltrakt vorkommt.

© Dr_Microbe / stock.adobe.com

Untypisches Krankheitsbild

Kasuistik: Hinter dieser Appendizitis steckte ein Bakterium

Die Pneumocystis-jirovecii-Pneumonie war in einer aktuellen Studie die häufigste Pilzerkrankung bei Menschen mit Autoimmunerkrankungen.

© Dr_Microbe / Stock.adobe.com

Pneumocystis-jirovecii-Pneumonie

Pilzsepsis gibt es auch bei Rheuma