Uni Frankfurt

Riesige Nachfrage für Landpartie und Co

Veröffentlicht: 13.12.2017, 11:00 Uhr

FRANKFURT / MAIN. Die Nachfrage nach den Angeboten zur Förderung der Allgemeinmedizin an der Uni Frankfurt ist so groß, dass derzeit nicht alle Interessenten teilnehmen können. "Sowohl unsere ,Landpartie 2.0‘, die wir in Kooperation mit den Landkreisen Bergstraße, Fulda und Hochtaunus gestalten, als auch unser Praxistrack, den wir zukünftig mit Unterstützung der KV Hessen auch in chirurgischen, gynäkologischen und pädiatrischen Lehrpraxen anbieten, sind ausgebucht und die Nachfrage übersteigt unser derzeitiges Angebot", schreibt Professor Ferdinand Gerlach, Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, im aktuellen Newsletter des Instituts. (aze)

Mehr über die "Landpartie 2.0":

www.aerztezeitung.de/933430

Mehr zum Thema

Ausbildungsförderung

Anzahl der BAföG-Empfänger geht 2019 zurück

Ärztestatistik

Junge Pädiater wollen flexible Arbeitszeitmodelle

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Sollen allein Ärzte die Berater Sterbewilliger sein?

Sterbehilfe-Gesetz

Sollen allein Ärzte die Berater Sterbewilliger sein?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden