Basel

Roche akquiriert Anbieter von Pränataltest-Service

Veröffentlicht:

BASEL. Roche hat für einen nicht genannten Betrag das private kalifornische Unternehmen Ariosa Diagnostics übernommen. Ariosa ist ein molekulardiagnostischer Dienstleister, der laut Roche "einen sehr zielgerichteten und genauen nichtinvasiven Pränataltest-Service auf Basis zellfreier DNA-Technologie anbietet".

Mittels dieses Bluttests ließen sich bereits ab der 10. Schwangerschaftswoche das Risiko des werdenden Kindes für ein Down-Syndrom und andere genetische Anomalien beurteilen. Konkret werde das Risiko für die Trisomien 13, 18 und 21 bestimmt.

Herkömmliche Screenings, so Roche, lieferten bis zu fünf Prozent falsch positive Resultate. Dagegen betrage die Falsch-positiv-Rate des Ariosa-Tests weniger als 0,1 Prozent. (cw)

Mehr zum Thema

Interview zu COVID-19-Vakzinen

Wie der optimale Corona-Impfstoff aussieht

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wer sollte diese Spritze mit der Moderna-Vakzine zuerst bekommen? Die Barmer schlägt eine Feinjustierung der Impfstrategie vor.

Morbi-RSA-Daten nutzen

Konzept: Weniger COVID-19-Tote durch gezielteres Impfen

Eine Figur vor einer Apotheke in Ilmenau (Thüringen) mit Mundschutz:

Bund-Länder-Gespräche

Lockdown bis 14. Februar, keine FFP2-Pflicht?

Produktionsstandort des Impfstoffs von Adar Poonawalla im indischen Pune.

Interview zu COVID-19-Vakzinen

Wie der optimale Corona-Impfstoff aussieht