Unternehmen

STADA hält Zukäufe für möglich

Veröffentlicht: 16.06.2009, 05:00 Uhr

BAD VILBEL(eb). Chancen für Zukäufe sieht STADA-Vorstandschef Hartmut Retzlaff. Nach einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Montag) sagte Retzlaff, dass die Preise für mögliche Akqusitionsziele inzwischen gesunken seien.

Der Markt kühle sich langsam ab. 2008 hatte das Pharmaunternehmen STADA auf größere Zukäufe verzichtet, da für Transaktionen im Generika-Bereich so viel wie nie zuvor bezahlt wurde.

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Corona-Beschränkungen

Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden