Zi

Schleichender Preisverfall bei Arztleistung?

Veröffentlicht: 13.11.2014, 14:01 Uhr

BERLIN. Stiegen die Verbraucherpreise seit 2008 um rund zehn Prozent, habe der Orientierungswert nur um 3,6 Prozent zugelegt, hieß es am Mittwoch auf einer Tagung des Zentralinstituts der kassenärztlichen Versorgung (Zi) zur Bewertung der ärztlichen Arbeitszeit in Berlin.

"Es kommt hier zum schleichenden Preisverfall vertragsärztlicher Leistungen", sagte Zi-Geschäftsführer Dr. Dominik von Stillfried.Ärztliche Dienstleistungen erfordern nicht nur zu einem hohen Anteil,dass der Arzt anwesend ist. Die Patienten würden die Zuwendung auch zunehmend einfordern, sagte KBV-Vorstand Dr. Andreas Gassen.

Die Rahmenbedingungen für die ambulante Versorgung und damit die Konkurrenzfähigkeit bei der Nachwuchsgewinnung im Vergleich mit dem Kliniksektor ließen sich nur verbessern, wenn der Orientierungswert um die Komponente "ärztliche Arbeitszeit" ergänzt werde, so Gassen. (reh)

Mehr zum Thema

Bewertungsausschuss

Kaum Spielraum bei den Honoraren durch Morbidität

Honorarverhandlung

Kassen reagieren mit Unverständnis auf KBV-Kritik

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bevölkerung unter der Lupe: Den höchsten Anteil an Herzerkranken gibt es weiterhin in den neuen Bundesländern.

Ischämische Herzerkrankung

Wo es besonders viele Herzkranke gibt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden