KBV

Sicherheits-Check für Praxen

Veröffentlicht:

Niedergelassene Ärzte können jetzt online überprüfen lassen, wie es um die Datensicherheit und den Datenschutz in ihrer Praxis steht. Möglich macht das ein neues Online-Tool der KBV.

BERLIN (reh). Die KBV hat jetzt einen Sicherheits-Check für Praxen online gestellt. Mit dem Tool "Mein PraxisCheck" können Praxisteams prüfen, wie es um die Datensicherheit und den Datenschutz in ihrer Praxis steht.

Dabei gehe es nicht nur um den Schutz sensibler Patientendaten oder vor Computerviren, sondern auch um Aspekte des Praxis- und Risikomanagements, wie den Umgang mit Fehlern in der Praxis, meldet die KBV.

"Mit der neuen Online-Checkliste wollen wir Ärzten und Psychotherapeuten unbürokratisch Hilfestellung bieten, die vielfältigen gesetzlichen Verpflichtungen und normativen Vorgaben zu Datenschutz und Datensicherheit zu erfüllen", sagt KBV-Chef Dr. Andreas Köhler laut Mitteilung.

Der Check beinhaltet 19 Fragen und die Praxen können zuvor genau auswählen, welche Größe ihre Einheit hat. Wer sich durchgeklickt hat, erhält einen Ergebnisbericht mit konkreten Hinweisen, Anregungen und weiterführenden Links.

Die Fragen und Lösungsvorschläge orientieren sich laut KBV an den Empfehlungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Anforderungen der DIN EN ISO 27001 (Informationssicherheitsmanagementsystem) und Qualitätszielen aus dem QM-System QEP (Qualität und Entwicklung in Praxen).

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Der Bundestag diskutiert darüber, ob eine Corona-Impfpflicht eingeführt werden soll. Die Öffentlichkeit spürt sehr wohl, dass die Politik im Nebel stochert.

© Jens Krick / picture alliance / Flashpic

Kommentar zur Corona-Impfpflicht

Die Debatte ist der Anreiz, nicht die Pflicht

Tendenz weiter nach oben: Mit bis zu 400.000 Infektionen durch Omikron pro Tag rechnen Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach und RKI-Präsident Lothar Wieler (l.).

© Wolfgang Kumm / dpa

Neue Testverordnung

PCR-Tests: Details zur Priorisierung kommen nächste Woche

Blick in den Wartebereich einer Notfallambulanz: Künftig sollen Patienten bereits vorab via Ersteinschätzung in den richtigen Versorgungsbereich vermittelt werden.

© Bernd Settnik / ZB / picture alliance

Neuer Reformvorschlag

Digitaler Tresen soll Notfallreform retten