Unternehmen

Siemens spürt weiterhin die Folgen der Krise

Veröffentlicht: 29.03.2010, 08:48 Uhr

MÜNCHEN (dpa). Der Elektronik- und Medizintechnikkonzern Siemens spürt weiter die Auswirkungen der Wirtschaftskrise. Im zweiten Geschäftsquartal rechnet das Unternehmen mit weniger Aufträgen als noch vor einem Jahr. Vor allem die Projekte mit langem Vorlauf leiden unter den Folgen der Krise. Insgesamt sei aber mit einem besseren operativen Ergebnis in den drei Sektoren Industrie, Energie und Gesundheit, zu dem die Medizintechnik zählt, zu rechnen.

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
KBV-Spitze reagiert auf Rücktrittsforderungen

TI-Probleme

KBV-Spitze reagiert auf Rücktrittsforderungen

Welche Ernährung Akne verschlimmert

Mythen und Fakten

Welche Ernährung Akne verschlimmert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden