OTC-Produkte

Stada gründet neue Vetriebsgesellschaft

Veröffentlicht:

BAD HOMBURG. Der Generika- und Markenhersteller Stada forciert seine Vertriebsaktivitäten in Sachen Prävention: Zum Jahreswechsel hat die Neugründung Stadavita GmbH den Betrieb in Deutschland aufgenommen. Firmensitz ist der Taunus-Kurort Bad Homburg.

Geschäftszweck ist die Vermarktung "insbesondere präventiv eingesetzter Markenprodukte, Nahrungsergänzungsmittel und Produkte auf pflanzlicher Basis", heißt es in einer Mitteilung.

Darüber hinaus wird Stadavita auch im lukrativen Diabetiker-Markt tätig und Blutzuckermessgeräte sowie Diabetes-Zubehör vertreiben. Alle Produkte sollen apothekenexklusiv angeboten werden.

Bekannten Stada-Marken, die künftig zum Stadavita-Portfoio gehörten, sind etwa Magnetrans®, Curazink® oder die Multivitamin-Linie Eunova®. Bei Apothekern und Verbrauchern punkten will die jüngste Stada-Tochter zudem mit einem "umfassenden Servicepaket rund um das Thema Gesundheitsvorsorge", heißt es weiter. (cw)

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Blick in ein Corona-Testzentrum in Berlin: Die KVen werden die Abrechnung der Testzentren nun doch weiter annehmen und Auszahlungen vornehmen.

© Christophe Gateau / dpa

Corona-Bürgertests

BMG und KBV verständigen sich über Abrechnung der Corona-Testzentren