Unternehmen

ThyssenKrupp für Gesundheitskonzept ausgezeichnet

HAMBURG (di). ThyssenKrupp ist der erste Preisträger des Health Award (HAWARD) 2011. Das Unternehmen erhält die Auszeichnung für seine Maßnahmen im betrieblichen Gesundheitsmanagement.

Veröffentlicht:

Neben ThyssenKrupp wurden zwei weitere Unternehmen ausgezeichnet: eine kieferorthopädische Praxisgruppe und eine Stadtverwaltung. Initiiert wurde die Preisverleihung vom TÜV Nord, der Barmer GEK, dem Unternehmermagazin Impulse und Partnern der mittelständischen Wirtschaft.

ThyssenKrupp bescheinigten die Juroren eine Fokussierung auf soziale Kompetenz und den Ausbau des Netzwerkes mit internen und externen Fachkräften für Gesundheit.

Das Unternehmen hat unter anderem eine Schulungskampagne für gesundheitsorientiertes Führen, einen Betriebssportverein und die Kooperation mit einem Psychologen initiiert.

Für besondere innovative Maßnahmen - ein Home Office Koffer für den akuten Notfall - erhielt das Münsteraner Unternehmen Dornseif Winterdienste eine Auszeichnung.

Premiere für die Auszeichnungen

Den Award Unternehmenskultur bekam die Stadt Hückeswagen aus Nordrhein-Westfalen wegen der dort vorgefundenen angstfreien Arbeitsatmosphäre.

Urkundliche Auszeichnungen als Good Practice Unternehmen 2011 erhielten die Metabolic Balance aus Isen in Bayern sowie Dr. Baxmann - Fachpraxen für Kieferorthopädie aus Kempen in Nordrhein-Westfalen.

Die Auszeichnungen wurden 2011 zum ersten Mal vergeben und sollen von nun an jährlich von der HAWARD-Initiative an die besten im betrieblichen Gesundheitsmanagement zertifizierten Unternehmen vergeben werden.

Der TÜV NORD führt die Zertifizierungen durch. Erst danach können sich die Unternehmen zum Health Award anmelden. Alle Teilnehmer werden von einem HAWARD Experten einen Tag vor Ort auditiert.

Über das Ranking und die Vergabe der Preise entscheidet eine Experten-Jury aus Wissenschaftlern, Gesundheitsexperten, Unternehmern und Journalisten nach wissenschaftlichen Kriterien.

Mehr zum Thema

Anlage-Kolumne

Klassische Wert-Kriterien nicht vergessen

Telematikinfrastruktur

Konnektor in der Cloud als Praxis-Back-up

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Tendenz weiter nach oben: Mit bis zu 400.000 Infektionen durch Omikron pro Tag rechnen Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach und RKI-Präsident Lothar Wieler (l.).

© Wolfgang Kumm / dpa

Neue Testverordnung

PCR-Tests: Details zur Priorisierung kommen nächste Woche

Für Frauen gelten andere Impfregeln als für Männer, etwa beim Schutz gegen sexuell übertragbare Krankheiten. (Symbolbild mit Fotomodellen)

© Djomas / stock.adobe.com

Neue STIKO-Empfehlungen

Welchen Impfschutz junge Frauen brauchen

Erst lokale Modellprojekte zur Grippeimpfung, jetzt bundesweit mit COVID-Vakzinen am Start: Die Apotheker haben erfolgreich einen Fuß in die ambulante Versorgung gesetzt.

© David Inderlied/picture alliance

Impfkampagne

Apotheker ready für die Corona-Impfung to go