Aktie

VW will Traton an die Börse schicken

Veröffentlicht: 15.06.2019, 14:08 Uhr

WOLFSBURG/MÜNCHEN. Hatte der Volkswagen-Konzern den Börsengang seiner LKW-Tochter Traton im März noch auf Eis gelegt, so soll er nun am 28. Juni erfolgen.

Bei dem Börsengang peilt VW eine Gesamtbewertung der Sparte zwischen 13,5 Milliarden und 16,5 Milliarden Euro an, heißt es in einer Konzernmitteilung am Freitag.

Zunächst sollen aber erst 10,0 bis 11,5 Prozent Tratons in den Streubesitz wandern. Damit würde das Going Public VW zwischen 1,55 und 1,9 Milliarden Euro einbringen. Die Preisspanne wurde auf 27 bis 33 Euro je Aktie festgelegt. Die Angebotsfrist soll am 27. Juni enden.

Das Vorhaben ist ein wichtiger Baustein in den Plänen des Konzernchefs Herbert Diess, der den Börsenwert von VW steigern will. (dpa)

Mehr zum Thema

Nutzenbewertung Olaparib

Einen Daumen rauf, einen Daumen runter

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wo es Lepra-Fälle in Deutschland gab

Welt-Lepra-Tag

Wo es Lepra-Fälle in Deutschland gab

Manche Patienten brauchen nur einen kleinen Schubser

Organspende

Manche Patienten brauchen nur einen kleinen Schubser

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden