Chiesi

Zehn Prozent mehr Umsatz in 2015

Veröffentlicht: 28.04.2016, 11:02 Uhr

PARMA/HAMBURG. Das italienische Familienunternehmen Chiesi hat 2015 mit 1,5 Milliarden Euro zehn Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahr.

Die deutsche Tochter in Hamburg erwirtschaftete mit knapp 129 Millionen Euro sechs Prozent mehr. Der Betriebsgewinn (EBITDA) stieg im Konzern um neun Prozent auf 407 Millionen Euro.

Für F&E gab das auf Atemwegserkrankungen, Transplantationsmedizin und seltene Erkrankungen fokussierte Unternehmen nach eigenen Angaben 300 Millionen Euro aus.

Aktuell arbeiteten die Forscher an 41 Entwicklungsprojekten. 2016 will man bei der Londoner EMA die Zulassung für eine erste Triple-Therapie gegen COPD beantragen sowie für ein rekombinantes Enzym gegen Alpha-Mannosidose. (cw)

Mehr zum Thema

Gremium erweitert

Vorstand der Rhön-Kliniken neu aufgestellt

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kassen reagieren mit Unverständnis auf KBV-Kritik

Honorarverhandlung

Kassen reagieren mit Unverständnis auf KBV-Kritik

Wie deutsche Hilfsorganisationen in Beirut die Not lindern

Katastrophenhilfe im Libanon

Wie deutsche Hilfsorganisationen in Beirut die Not lindern

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden