Apotheker plus, 17.12.2010
 

Pharmazieprofessor erhält Anerkennung in den USA

SAARBRÜCKEN (run). Pharmazie-Professor Claus-Michael Lehr von der Universität des Saarlandes wurde vor Kurzem von der weltweit größten Forschergemeinschaft seines Fachgebietes, der American Association of Pharmaceutical Sciences (AAPS), zum Ehrenmitglied (Fellow) ernannt. Seit Gründung der Vereinigung vor 25 Jahren ist Professor Lehr erst der fünfte pharmazeutische Wissenschaftler in Deutschland, dem diese Ehre zuteil wird.

Lehr ist seit 1995 Professor für Biopharmazie und Pharmazeutische Technologie der Saar-Uni. Seit einem Jahr leitet er außerdem die Abteilung Wirkstoff-Transport des Helmholtz-Instituts für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) und ist Mitgründer der PharmaBioTec GmbH in Saarbrücken.

Das Forscherteam um Professor Lehr beschäftigt sich vor allem damit, wie Medikamente im Körper zum Krankheitsherd transportiert werden können. Es entwickelt dafür unter anderem neuartige Arzneiformen wie Nanopartikel und Liposomen und untersucht die Wechselwirkung von Arzneistoffen im menschlichen Körper.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

"Super Mario" hält Senioren geistig fit

3D-Computerspiele trainieren die räumliche Orientierung älterer Menschen - und schützen einer Studie zufolge vor Demenz. mehr »

Mehr Qualität beim Ultraschall nötig

Bei Diagnosen im Bauchraum erreicht ein nicht ausreichend qualifizierter Arzt nur eine geringe Treffsicherheit. Anlass für die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin für klare Qualitätsregelungen zu plädieren. mehr »

Das "Gewebefenster" ist wichtig!

Warum nach sechs Stunden keine Thrombektomie mehr veranlassen, wenn es noch gute Chancen auf funktionelle Verbesserungen gibt? Das fragen sich wohl viele Neuroradiologen. mehr »