Apotheker plus, 15.12.2011

Medikamente historisch beleuchtet

STUTTGART (run). Wer schon immer wissen wollte, wie aus der Zirkusattraktion Lachgas ein Narkosemittel wurde, der kann sich jetzt auf eine spannende Entdeckungsreise zu den Wurzeln von 25 ausgewählten Arzneistoffen begeben.

Ein weiterer Teil der Entdeckungsreise geht der Frage nach, warum Dynamit-Erfinder Alfred Nobel sich weigerte, sein Herzleiden mit dem explosiven Inhaltsstoff behandeln zu lassen.

In mehreren Episoden werden in einem neuen Hörbuch von Andreas Ziegler Stern- und Schicksalsstunden der Arzneimittelforschung lebendig.

Ziegler, Andreas S. Moleküle, die Geschichte schrieben, Verlag S. Hirzel, ISBN 9783777621708, Preis 19,80 €

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »