Ärzte Zeitung, 14.11.2014

Medizintechnik

"Wearable" am Ohr misst Vitaldaten

"Wearable" am Ohr misst Vitaldaten

DÜSSELDORF. Zum Messen von Vitaldaten wie der Körpertemperatur reicht Ärzten ein gutes Ohr - zumindest, wenn ein kleines Messgerät darin steckt. "Wearable Devices" sind leicht und kompakt und lassen sich daher körpernah tragen. Das Unternehmen Cosinuss präsentiert eine nach eigenen Angaben marktreife Gerätelösung für 149 Euro.

Es messe Herzfrequenz, Temperatur und Sauerstoffsättigung ihres Trägers. Kabellos lassen sich, so Cosinuss, die gesammelten Daten dann auf ein Smartphone übertragen und dort auswerten. (mh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Ein Anästhetikum zur Behandlung bei schweren Depressionen?

Ketamin - einst als Anästhetikum entwickelt - hat sich in mehreren Studien bei Patienten mit therapieresistenten Depressionen bewährt. Doch: Für Euphorie ist es noch zu früh. mehr »

Wo und wann sich Patienten im Krankenhaus wohlfühlen

Die Bertelsmann Stiftung hat untersucht, wo Patienten ihren Klinikaufenthalt am besten bewerten. Dabei fanden die Analysten interessante Zusammenhänge heraus. mehr »

Darf‘s ein bisschen weniger Zucker sein?

Große Lebensmitteleinzelhändler wollen den Zuckergehalt in ihren Eigenmarken reduzieren. Für Verbraucherschützer ist das allerdings nur ein Tropfen auf den heißen Stein. mehr »