Ärzte Zeitung, 31.08.2016

ESC 2016

Risikofaktor Testosteron

Je niedriger der Testosteron-Spiegel eines Mannes, desto höher sein Diabetes-Risiko. Gilt das auch für Frauen?

ROM. Männer mit niedrigen Testosteron-Spiegeln weisen ein statistisch höheres Risiko auf, später an Diabetes zu erkranken. Bei Frauen zeigt sich kein Zusammenhang zwischen Testosteron und Diabetes.

Das hat eine deutsch-finnische Studie ergeben, die auf dem Europäischen Kardiologiekongress (ESC) in Rom präsentiert wurde. Beteiligt waren an der Untersuchung das Universitäre Herzzentrum Hamburg und das Nationale Institut für Gesundheit und Wohlfahrt in Helsinki.

In der Bevölkerungsstudie wurden bei 3810 Männern und 3896 Frauen die Testosteron-Werte erhoben. Nach einer mittleren Beobachtungszeit von 13,8 Jahren fand sich bei 7,8 Prozent der Untersuchten ein Diabetes.

Die Testosteronwerte zu Studienbeginn lagen bei Männern im Mittel bei 17,12 nmol/L, bei den späteren Diabetes-Patienten waren sie mit 15,61 nmol/L deutlich niedriger, teilt die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie zum ESC mit. Bei Frauen gab es mit 1,15 bzw. 1,16 nmol/L diesbezüglich keinen signifikanten Unterschied. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »

Konzept der e-Patientenakte steht

Die ePA nimmt Formen an. Ärzte, Kassen und gematik haben sich auf ein Vorgehen zur Gestaltung der ePA geeinigt. Die Industrie bleib vorerst außen vor. mehr »