Ärzte Zeitung, 01.09.2016

Brandenburg

Lebensbedingungen von Senioren im Fokus

POTSDAM. Das Brandenburgische Sozialministerium will sich stärker um die Belange älterer Menschen kümmern. Dazu soll das 2014 beendete seniorenpolitische Maßnahmenpaket neu aufgelegt werden.

Gesundheits- und Sozialministerin Diana Golze (Linke) hat angekündigt, den Dialog mit den Seniorenvertretern zu suchen. "Wir wollen die Lebensbedingungen der Senioren in Brandenburg weiter verbessern. Entscheidend dafür ist, dass sich ältere Menschen aktiv am gesellschaftlichen Leben beteiligen können", so Golze.

Derzeit leben im Land Brandenburg mehr als 567.000 Menschen über 65 Jahre. Das sind etwa 23 Prozent der Gesamtbevölkerung. Bis zum Jahr 2040 wird der Anteil auf rund 37 Prozent steigen. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »

Nach einem Hörsturz ist das Schlaganfallrisiko erhöht

Nach einem Hörsturz haben Patienten ein erhöhtes Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden. In einer südkoreanischen Studie war dies kontinuierlich über einen elfjährigen Nachbeobachtungszeitraum festzustellen. mehr »