Ärzte Zeitung, 29.03.2005

Jede vierte Frau entbindet durch Kaiserschnitt

WIESBADEN (dpa). Jede vierte Frau hat 2003 durch Kaiserschnitt entbunden. Vor zehn Jahren lag der Anteil der Geburtsmethode noch bei 17 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilt. Der Anteil habe sich damit seit 1993 kontinuierlich erhöht. Im Jahr 2003 sind in Deutschland etwa 706 000 Kinder zur Welt gekommen. Fast alle Kinder wurden dabei in einem Krankenhaus geboren (98,7 Prozent).

Der Anteil anderer geburtshilflicher Maßnahmen nahm ab. 2003 wurden nur 1,1 Prozent aller Frauen durch Zangengeburt entbunden, 2003 waren es noch 2,3 Prozent. 4,2 Prozent des Babys kamen 2003 mittels Saugglocke zur Welt im Vergleich zu 5,7 Prozent im Jahr 1993.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »

Konzept der e-Patientenakte steht

Die ePA nimmt Formen an. Ärzte, Kassen und gematik haben sich auf ein Vorgehen zur Gestaltung der ePA geeinigt. Die Industrie bleib vorerst außen vor. mehr »