Ärzte Zeitung, 04.10.2006

Gynäkologen informieren Frauen im Internet

Ob Regelschmerzen, Wechseljahre oder Brustkrebsvorsorge - zu Frauengesundheit können sich Patientinnen jetzt in einem Internetportal informieren: www.frauenaerzte-im-netz.de. Die neue Seite wird vom Bundesverband der Frauenärzte (BVF) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) herausgeben.

Außer klassischen Themen wie Fragen zur Verhütung oder Brustkrebs, können sich Frauen auf den Webseiten über Ursachen, Warnzeichen und Therapie von etwa 70 gynäkologisch-geburtshilflichen Erkrankungen informieren - von A wie Ausfluß bis Z wie Zervixkarzinom.

Auch Hintergründe zu Impfungen oder Osteoporose werden auf der werbefreien Seite ausführlich vorgestellt. Zu vielen Themen gibt es Videoclips mit 3D-Animationen und übersichtliche Grafiken, um die mitunter komplizierten medizinischen Zusammenhänge darzustellen. (ddp.vwd)

Das Internetportal des Bundesverbandes der Frauenärzte für Patientinnen: www.frauenaerzte-im-netz.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »