Ärzte Zeitung, 06.07.2005

Hitzschlag im Auto gibt’s auch an kühleren Tagen

PALO ALTO (ug). Man sollte Eltern raten, auch an nicht so heißen Tagen ihre Kinder nicht länger im Auto zu lassen, wenn es in der Sonne geparkt ist. Denn auch an kühleren Tagen steigt die Innentemperatur stark - und das sehr schnell.

Daß es an heißen Tagen im Inneren von Autos unerträglich wird, ist bekannt. Aber es seien schon Kinder im Auto an Hitzschlag gestorben, obwohl draußen nur Temperaturen um 21 Grad geherrscht hätten, so US-Forscher um die Notärztin Dr. Catherine McLaren von der Stanford University in Palo Alto in Kalifornien ("Pediatrics" 116, 2005, 109).

Deshalb haben die Wissenschaftler jetzt erstmals Temperaturen in Autos auch an kühleren Tagen gemessen. An den Studien-Tagen herrschten draußen zwischen 22 und 35,5 Grad. Egal, wie warm es draußen ist, der Innenraum heizt sich innerhalb von einer Stunde um 4,5 Grad auf, wenn das Auto in der Sonne steht. Zu 80 Prozent dieses Anstiegs kommt es sogar in der ersten halben Stunde.

Topics
Schlagworte
Pädiatrie (9080)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So will Deutschland den Zuckerberg bezwingen

16:00 UhrZu viel und zu schlecht gekennzeichnet: Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesunde Ernährung. Die Politik will nun eingreifen. mehr »

Der Transgender-Trend

Paradigmenwechsel? Transsexuelle lassen sich sogar selbstbewusst für den "Playboy" ablichten. Psychiater warnen aber vor einem Geschlechtsdysphorie-Hype unter Jugendlichen. mehr »

Deshalb gibt's immer mehr Parkinsonkranke

Die absolute Zahl der weltweiten Parkinsonkranken hat sich seit 1990 mehr als verdoppelt. Forscher haben eine Vermutung, warum der Anstieg in manchen Ländern so stark ist. mehr »