Ärzte Zeitung, 06.07.2005

Hitzschlag im Auto gibt’s auch an kühleren Tagen

PALO ALTO (ug). Man sollte Eltern raten, auch an nicht so heißen Tagen ihre Kinder nicht länger im Auto zu lassen, wenn es in der Sonne geparkt ist. Denn auch an kühleren Tagen steigt die Innentemperatur stark - und das sehr schnell.

Daß es an heißen Tagen im Inneren von Autos unerträglich wird, ist bekannt. Aber es seien schon Kinder im Auto an Hitzschlag gestorben, obwohl draußen nur Temperaturen um 21 Grad geherrscht hätten, so US-Forscher um die Notärztin Dr. Catherine McLaren von der Stanford University in Palo Alto in Kalifornien ("Pediatrics" 116, 2005, 109).

Deshalb haben die Wissenschaftler jetzt erstmals Temperaturen in Autos auch an kühleren Tagen gemessen. An den Studien-Tagen herrschten draußen zwischen 22 und 35,5 Grad. Egal, wie warm es draußen ist, der Innenraum heizt sich innerhalb von einer Stunde um 4,5 Grad auf, wenn das Auto in der Sonne steht. Zu 80 Prozent dieses Anstiegs kommt es sogar in der ersten halben Stunde.

Topics
Schlagworte
Pädiatrie (8670)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »