Ärzte Zeitung, 21.09.2005

Bauchumfang ist Thema beim Welt-Herz-Tag

NEU-ISENBURG (eb). Der 25. September ist der Welt-Herz-Tag. Er steht in diesem Jahr unter dem Motto "Healthy Weight, Healthy Shape". An diesem Tag engagiert sich die Initiative "Bauchumfang ist Herzenssache" beim Berlin Marathon.

Wie die Initiative der Deutschen Adipositas-Gesellschaft, der Lipid-Liga und der Sanofi-Aventis-Gruppe mitteilen, informieren die Initiativenpartner an diesem Tag zwischen 10 Uhr und 16 Uhr an vier zentralen Plätzen der Stadt über vermehrtes viszerales Fett als Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Die Besucher des Marathons können in Meßzelten ihren Bauchumfang und darüber hinaus den Blutdruck kostenlos messen lassen: Das KHK-Risiko bei Männern steigt ab 102 cm Bauchumfang, bei Frauen ab 88 cm.

Gemessen wird am Potsdamer Platz, am Wittenbergplatz, am Wilden Eber sowie am Brandenburger Tor. Zudem gibt es umfangreiches Informationsmaterial über viszerales Fett und Bauchumfang-Messungen. Aktionspartner sind die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislauf-Forschung und der Berufsverband Niedergelassener Kardiologen.

Weitere Informationen zum Welt-Herz-Tag finden Sie unter www.Bauchumfang-ist-Herzenssache.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So will Deutschland den Zuckerberg bezwingen

Zu viel und zu schlecht gekennzeichnet: Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesunde Ernährung unnötig, so die Kritik beim 2. Zuckerreduktionsgipfel. mehr »

Der Transgender-Trend

Paradigmenwechsel? Transsexuelle lassen sich sogar selbstbewusst für den "Playboy" ablichten. Psychiater warnen aber vor einem Geschlechtsdysphorie-Hype unter Jugendlichen. mehr »

Deshalb gibt's immer mehr Parkinsonkranke

Die absolute Zahl der weltweiten Parkinsonkranken hat sich seit 1990 mehr als verdoppelt. Forscher haben eine Vermutung, warum der Anstieg in manchen Ländern so stark ist. mehr »