Ärzte Zeitung, 14.10.2010

Dicke fühlen sich meistens gar nicht dick

DALLAS (mut). Die meisten Dicken fühlen sich offenbar gar nicht dick - zumindest nicht in den USA. Dort haben Forscher über 2000 adipöse Bewohner in der Region Dallas befragt. Alle hatten einen BMI über 30, aber nur 2 Prozent der befragten Weißen, 11 Prozent der Latinos und 14 Prozent der dicken Afroamerikaner waren der Auffassung, dass sie abnehmen sollten. Diese waren mit ihrem Gesundheitszustand auch deutlich zufriedener als Dicke, denen ihr Dicksein bewusst war (Archives of Internal Medicine 2010; 170: 1695).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »