Ärzte Zeitung, 14.04.2011

Mehr Pollen durch Kohlendioxid?

Mehr Pollen durch Kohlendioxid?

Birkenpollen vergällen vielen Allergikern das Frühlingswetter.

© lochstampfer / fotolia.com

MÜNCHEN (eis). Starke Beschwerden durch Birkenpollen treiben momentan viele Allergiker in die Praxen. Die Bäume sind zur Begrünung von Städten sehr ungünstig, betont Professor Annette Menzel von der TU München. Als Alleenbäume sind sie daher keine gute Wahl.

Die Forscherin und ihre Kollegen haben belegt, dass die Pollen-Produktion bei den meisten Pflanzen seit Jahrzehnten zugenommen hat, berichtet BBC News.

Am ehesten sei dies mit der gleichzeitigen Zunahme von Kohlendioxid zu erklären.

Topics
Schlagworte
Allergien (1214)
Organisationen
BBC (461)
TU München (555)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[14.04.2011, 19:56:50]
Dr. Gerd Haffner 
Mehr Pollen durch Kohlendioxyd?
Man sollte eine Werbekampagne (gegen Birke, Erle , Haselnuss in Wohngebieten) in sämtlichen Medien starten, um bei Baumbesitzern die Bereitschaft zur Abholzung dieser Gewächse zu fördern. In Bauvorschriften der Gemeinden sollte ein Verbot der Neuanpflanzung für diese Bäume einfliessen.Das Abholzen könnte man mit Prämien fördern, die man aus dem Steueraufkommen(Baumsteuer für Birke und Co.)finanziert.
Dadurch wäre die Pollenkonzentration in Wohngebieten zu senken, die Beschwerden der Betroffenen zu lindern und die Neuerkrankung bei Kindern eventuell zu senken. Bedenkt man die Folgekosten, die ein Pollenallergiker mit oder ohne Asthma bronchiale für das Gesundheitswesen verursacht, müsste doch auch jeder Politiker, der z.B.für die (möglicherweise sinnlose) Feinstaubplakette gestimmt hat, zu überzeugen sein. Was tut man nicht alles für andere "Benachteiligte"? Aber die Allergiker haben offensichtlich (noch keine) Lobby.  zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Herzschutz-Effekt durch spezielle Fischöl-Kapseln

Die Supplementierung von Omega-3-Fettsäuren hat in der REDUCE IT-Studie eine erstaunliche Wirkung entfaltet. Zu einem anderen Ergebnis kommt die Studie VITAL. mehr »

Diabetes-Strategie zum Greifen nah

Der gezielte Kampf gegen Diabetes könnte schon bald konkrete Formen annehmen. Zum Welt-Diabetestag am 14. November zeichnet sich zwischen Union und SPD ein Kompromiss für eine nationale Diabetes-Strategie ab. mehr »

Der Gesundheitsminister will das E-Rezept

Krankenkassen, Ärzte und Apothekerschaft sollen in ihren Rahmenverträgen das elektronische Rezept ermöglichen. Eine entsprechende gesetzliche Verpflichtung soll bis 2020 stehen. mehr »