Ärzte Zeitung, 09.12.2013

Weltumrundung

Aktion für mehr Bewegung bei COPD

NÜRNBERG. Mit einer erfolgreichen Weltumrundung und sogar noch einigen Kilometern mehr endete am 24. November 2013 die von Novartis Pharma GmbH und Novartis Consumer Health Deutschland GmbH initiierte Aktion "Lauffeuer gegen COPD".

In 80 Tagen zu Fuß gemeinsam die Welt zu umrunden - das war erklärtes Ziel der Aktion, teilt Novartis Pharma mit. Alle Interessierten waren aufgerufen, sich zu bewegen und ihre Schritte zu zählen, um die positiven Effekte körperlicher Aktivität bewusst im Alltag zu erleben. Egal ob Spaziergang, Jogging oder der Fußweg zum Supermarkt.

Ende August startete die Aktion, die die Aufmerksamkeit für Bewegung als zentralen Erfolgsfaktor neben der medikamentösen Therapie der COPD erhöhen sollte. Dank der tatkräftigen Unterstützung aller Teilnehmer wurden die für eine Weltumrundung nötigen 40.000 Kilometer, und damit 20.000 Euro für einen guten Zweck, bereits nach 46 Tagen erreicht.

Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen und der steigenden Beteiligung begeisterter Läufer wurde ein neuer Ansporn geboten: wird im verbleibenden Zeitraum die Welt ein zweites Mal umrundet, stellt Novartis noch weitere 10.000 Euro für einen guten Zweck zur Verfügung.

Auch wenn dieses Ziel am Ende knapp verfehlt wurde, honoriert Novartis den Einsatz der Lauffeuer-Community mit insgesamt 30.000 Euro. Insgesamt 1482 engagierte Teilnehmer hatten in den vergangenen Wochen einen Schrittzähler angefordert oder sich die Lauffeuer-App auf ihr Smartphone heruntergeladen und über die Website www.aktion-lauffeuer.de gemeinsam Schritte gesammelt.

Die erlaufene Summe kommt vier gemeinnützigen Vereinen zugute, die damit in ihrer Projektarbeit unterstützt werden. So freuen sich COPD Deutschland e.V., AG Lungensport in Deutschland e.V., Kindernetzwerk e.V. und Langau e.V. sehr über die Förderung, von der nicht nur COPD-Patienten profitieren.

COPD Deutschland e.V. half die finanzielle Stütze beispielsweise bei der Ausrichtung der größten COPD Patientenveranstaltung in Deutschland, dem Symposium Lunge 2013 in Hattingen.

Auch die AG Lungensport in Deutschland e.V. wird weiterhin aktiv sein für COPD-Betroffene: Eine moderne und online-basierte Datenbank soll COPD-Patienten künftig schnell und übersichtlich mit Lungensportangeboten in ihrer Nähe versorgen können. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Bundestag will zweite Runde für TSVG

Die erste Anhörungsrunde zum Termineservicegesetz verlief erwartungsgemäß kontrovers. Der Gesundheitsausschuss hat für den 13. Februar eine weitere Anhörung angesetzt. mehr »

Paul Ehrlich-Preis für Forschung zu Proteinfaltung

Für ihre Forschung zu Chaperonen erhalten Franz-Ulrich Hartl und Arthur L. Horwich den Paul Ehrlich-Preis 2019. Ihre Erkenntnisse könnten für neue Therapien bei neurodegenerativen Erkrankungen eingesetzt werden. mehr »

Ärzte sehr enttäuscht über Brexit-Votum

Das britische Parlament hat das von Premierministerin May ausgehandelte Brexit-Abkommen mit der EU abgeschmettert. Ärzte und Pharmabranche zeigen sich enttäuscht – und fordern endlich Klarheit. mehr »