Ärzte Zeitung, 21.09.2009

Forschungsstipendium Atemwegserkrankungen

BAD LIPPSPRINGE (eb). Bis zum 10. Dezember 2009 haben junge Wissenschaftler erneut die Chance, sich um das mit 10 000 Euro ausgestattete und von Glaxo-SmithKline in Müchen gestiftete Forschungsstipendium für Atemwegserkrankungen zu bewerben.

Es wird in Zusammenarbeit mit der Deutschen Atemwegsliga vergeben. Die Altersgrenze liegt bei 35 Jahren.

Ausküfte durch Dr. Uta Butt, E-Mail: Atemwegsliga.U.Butt@t-online.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Deutsche haben Angst vor Hautkrebs – und Falten

Eine Umfrage hat ergeben, wie wichtig den Bürgern der UV-Schutz ist. Insbesondere aus Angst vor Karzinomen der Haut schmieren die Deutschen sich fleißig ein – und bekommen trotzdem Sonnenbrand. mehr »

Ansparphase bei den Kassen ist beendet

Die Finanzreserven in der Gesetzlichen Krankenversicherung sind im Vorjahresvergleich leicht gesunken. Der Gesundheitsminister sieht weiter Spielräume für mehr Leistungen oder finanzielle Entlastung der Mitglieder. mehr »

Zu viel Alkohol geht auf die Hoden

Je höher der Alkoholkonsum, umso kleiner sind die Hoden junger Männer, haben italienische Forscher festgestellt. Doch was ist Ursache, was Wirkung? mehr »