Ärzte Zeitung App, 07.10.2014

Preis

Forschung zum Polysaccharid Fucoidan ausgezeichnet

NÜRNBERG. Der mit 5000 Euro dotierte Retina-Förderpreis, der gemeinsame Förderpreis der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft und Novartis Pharma, ist in diesem Jahr Michaela Dithmer von der Uni-Augenklinik Kiel zugesprochen worden.

Dithmer habe gezeigt, dass Fucoidan, ein aus Braunalgen gewonnenen Polysaccharid, zu einer verminderten VEGF-Expression kultivierter retinaler Pigmentepithelzellen führt und in der Lage ist, die Angiogenese zu reduzieren, teilt Novartis Pharma mit.

Die Arbeit ermögliche Einblicke in den Alterungsprozess neuronaler Gewebe. Das Team um Dithmer habe bewiesen, dass sich Fucoidan grundsätzlich als mögliches Therapeutikum bei retinalen neovaskulären Erkrankungen anbiete. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »