Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Der Diabetespatient in der Notfallversorgung – Synopsis für den ambulanten Sektor, den Rettungsdienst und die Notaufnahme

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 14.04.2005

RKI publiziert Themenheft zu Diabetes mellitus

BERLIN (eb). Umfangreiche Daten und Fakten zu Diabetes mellitus hat das Robert-Koch-Institut im neuen Heft der Gesundheitsberichterstattung (GBE) zusammengestellt.

Auf mehr als 30 Seiten wird ein Überblick geboten über Diabetesformen und Krankheitsverlauf, Verbreitung, Risiken, Prävention, Begleitprobleme, Folgen, moderne Therapie- und Versorgungskonzepte sowie die Kosten, die durch Diabetes mellitus entstehen.

Das Robert-Koch-Institut veröffentlicht seit Anfang 2001 regelmäßig Themenhefte. Analyse und Identifikation von Handlungsbedarf ist ein besonderer Schwerpunkt dieser Reihe.

Das GBE-Heft 24 "Diabetes mellitus" ist auf der RKI-Internetseite abrufbar und kann kostenlos angefordert werden: Robert-Koch-Institut, GBE, Seestr. 10, 13353 Berlin, E-Mail: gbe@rki.de, Fax: 01888-7543513.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Zufallsbefunde – Wer sucht, der findet

Bei der bildgebenden Diagnostik kann es vorkommen, dass unerwartet ein Befund jenseits des eigentlichen Anlasses auftaucht. Das sollte man den Patienten klarmachen – vorher. mehr »

Streit um "Strafgebühr" im Krankenhaus

KBV-Chef Gassen fordert für Patienten, die mit Bagatellerkrankungen in die Notfallambulanz der Kliniken kommen, eine Gebühr. Das hält die DKG für "schlicht falsch". Die Linke mutmaßt: "Notaufnahmen nur für Reiche"? mehr »

Das hilft bei "Fettleber"

Patienten mit nichtalkoholischer Fettleber können sich selbst helfen - indem sie gesünder leben. Forscher haben Biomarker ausfindig gemacht, die offenbar die Veränderung der Leberfibrose vorhersagen können. mehr »