Ärzte Zeitung, 29.01.2009

Bestätigt: Benfotiamin lindert Nervenschmerz

Die Vitamin B1-Vorstufe Benfotiamin kann die Symptome der diabetischen Polyneuropathie deutlich lindern. Besonders die Schmerzen werden gemindert.

Das hat kürzlich erneut eine randomisierte, doppelblinde, Placebo-kontrollierte Studie eines Forscherteams um Professor Hilmar Stracke von der Uniklinik Gießen und Marburg belegt. (Rö)

Exp Clin Endocrinol Diabetes 116, 2008, 600

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

"Die Haltung der Kassen ist irrational"

Die Vertragsärzte kauen schwer am schwachen Ergebnis der Honorarverhandlungen für 2018. Es sei fraglich, ob der aktuelle Mechanismus auf Dauer ein geeignetes Preisfindungsinstrument sei, so KBV-Chef Dr. Andreas Gassen. mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »