Ärzte Zeitung, 11.08.2009

Psychose bei Diabetes? Intensive Kontrolle!

Wird bei Diabetikern antipsychotische Therapie begonnen, kann die Blutglukose aus dem Ruder laufen

TORONTO (Rö). Wird bei einem alten Diabetiker eine antipsychotische Therapie begonnen, ist es wichtig, verstärkt die Blutglukose zu messen. Denn nach Therapiebeginn steigt das Risiko für Hyperglykämien erheblich.

In einer kanadischen Registerstudie mussten von 13 817 alten Diabetikern 1515, das sind elf Prozent, wegen Hyperglykämien ins Krankenhaus (Arch Intern Med 169, 2009, 1282). Wie Dr. Lorraine L. Lipscombe vom Women's College Hospital in Toronto berichtet, war die Wahrscheinlichkeit für eine Hyperglykämie besonders hoch bei den Patienten, die in den vergangenen sechs Monaten mit einer antipsychotischen Therapie begonnen hatten.

Bei den Diabetikern ohne Antidiabetikum war die Rate fast verdreifacht. Bei Insulin und bei oraler Therapie war die Rate etwa um 40 Prozent erhöht, jeweils im Vergleich zu Patienten ohne antipsychotische Therapie.

Für Fachkreise:

Diabetes ist das Thema der heutigen Folge der "Sommer-Akademie". Hier haben sich durch die Ergebnisse großer Studien im vergangenen Jahr bedeutende Änderungen ergeben. Die Insulinresistenz zu verringern und Hypoglykämien zu vermeiden, sind nach den neuen Leitlinien zentrale Ziele bei der Therapie von Typ-2-Diabetikern.

Zur Sommer-Akademie

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Die häufigsten Fehler bei der Opioid-Therapie

Nehmen Patienten Opioide ein, müssen sie einiges beachten. Manches Missverständnis und mancher Einnahmefehler können Ärzte mit zwei Sätzen der Erklärung ausräumen. mehr »

Spahn im Dialog mit den Ärzten

Seit Monaten wird heiß ums Terminservice- und Versorgungsgesetz diskutiert. Heute stellte sich Jens Spahn direkt den Fragen der Ärzteschaft zu TSVG, Sprechstunden und Co. Das Wichtigste der Veranstaltung in 13 Tweets. mehr »

DEGAM fürchtet Rolle rückwärts

Es hakt bei der Umsetzung des Masterplans. Die Fachgesellschaft DEGAM will verhindern, dass zentrale Reformziele verwässert werden. mehr »