Ärzte Zeitung, 18.06.2012

Insulin-Resistenz auch bei Fruchtfliegen

DALLAS (eis). Fruchtfliegen, die mit ihrer Nahrung zu viele Kohlenhydrate und Proteine zu sich nehmen, steigern nicht nur ihr Gewicht und verringern ihre Lebenserwartung - sie entwickeln auch eine Insulin-Resistenz, berichten Forscher der Southern Methodist University in Dallas im US-Staat Texas (Biochimica et Biophysica Acta - Molecular Basis of Disease 2012; 1822: 1230).

Die Wissenschaftler hoffen nun, dass sich in dem einfachen Tiermodell die Veränderungen von Stoffwechsel und Genetik bei Insulin-Resistenz besser als bisher erforschen lassen.

Von Vorteil sei vor allem die kurze Lebensspanne der Insekten. Dadurch könnten sich neue Therapieansätze bei Typ-2-Diabetes mit Medikamenten oder Gentechnik möglicherweise rasch evaluieren lassen. Studien mit Ratten seien hier viel aufwändiger.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »