Ärzte Zeitung online, 19.01.2019

AOK Plus

Zusatzleistungen für Diabetiker erweitert

DRESDEN. Bereits mehr als 9000 bei der AOK PLUS versicherte Diabetiker in Sachsen und Thüringen haben sich in den letzten beiden Jahren für die Messung ihres Blutzuckerspiegels mittels der Flash-Glukose-Messung entschieden, teilt die AOK Plus mit. Diese unblutige Mess-Methode mit dem FreeStyleLibre bietet die AOK Plus seit Jahresbeginn 2017 als Satzungsleistung über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus an.

 Zum Jahresbeginn 2019 hat die Kasse allen bisherigen und neuen Betroffenen – ebenfalls als Satzungsleistung – eine technisch verbesserte Version zur Verfügung gestellt: Beim Erreichen von individuell einstellbaren Glukosewerten ertönt nun ein Alarmsignal. Damit sollen Hypo- und Hyperglykämien vermieden werden.

Diese neue Funktion gebe den Patienten besonders nachts mehr Sicherheit, wenn sie bei Bedarf sofort reagieren können, so die AOK Plus. Voraussetzung für die Kostenübernahme vor Therapiebeginn ist, dass der behandelnde Facharzt die Notwendigkeit dieser Versorgung bestätigt und entsprechend verordnet hat. (sve)

Wir haben diesen Beitrag korrigiert am 20.01. um 21 Uhr. In einer ersten Fassung war leider fälschlicherweise die Rede von der Messung des HbA1c-Wertes- Tatsächlich wird natürlich der Blutzuckerspiegel mittels der Flash-Glukose-Messung bestimmt.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Diese Aspekte schinden den Körper von Astronauten

Die Forschung auf der ISS liefert wichtige Erkenntnisse, ist aber Schwerstarbeit für den Organismus. Was passiert dabei mit dem Körper genau – und wozu das Ganze? mehr »

GBA warnt Spahn vor GKV-Systembruch

Der Versuch von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Bewertungsverfahren im Gemeinsamen Bundesausschuss zu umgehen, stößt auf massive Gegenwehr – nicht nur im GBA. mehr »

§219a – Eine Reform und ihr Preis

Nach dem Beschluss im Bundestag, dürfen Ärzte künftig darüber informieren, dass sie Abtreibungen anbieten. Doch glücklich ist mit dem Kompromiss niemand. Auch nicht mit der Studie zu den Folgen einer Abtreibung. mehr »