Ärzte Zeitung, 21.06.2005

Für faltenfreie Haut tun Männer heute fast alles

FRANKFURT/MAIN (dpa). Männer lassen sich bei Schönheits-Ops genauso wie Frauen vor allem ihre Falten glätten. Von den bundesweit 40 000 bis 60 000 Eingriffen bei Männern 2003 entfielen zwischen 8000 und 12 000 auf eine Glättung der Haut, wie die Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland in Hofheim bei Frankfurt am Main berichtet hat.

Auf Platz zwei folgte die Entfernung der Rettungsringe an Hüften und Bauch per Fettabsaugung (5000 bis 6000 Eingriffe). Auf Platz drei rangierte die Straffung von Ober- oder Unterlidern (5000) vor Haartransplantationen (4000) und Nasenkorrekturen (knapp 3000).

Unter den etwa 400 000 Schönheits-Ops 2003 lag der Anteil der Männer bei schätzungsweise 10 bis 15 Prozent.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nicht immer geht's sofort zum Arzt

20- bis 50-jährige Patienten in Deutschland sind offenbar leidensfähig. Denn sie verschieben den Arztbesuch oft um Wochen oder Jahre, obwohl sie Beschwerden haben. mehr »

Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren

Ärzte sollten bei Meniskusrissen nicht gleich eine arthroskopische Operation einleiten. Oft kommen Betroffene auch mit Gymnastik und Physiotherapie zum Ziel. mehr »

Sinken die Konnektor-Preise?

Wie werden sich die Preise für den Anschluss an die Telematikinfrastruktur entwickeln, wenn dann vier Konnektoren auf dem Markt sind? Die Selbstverwaltung hofft auf sinkende Preise - doch ob das so kommt, ist fraglich. mehr »